Projekt: Schulorchester

Natürlich lassen sich Frau Baaske und Frau Korngiebel die Chance nicht entgehen, auch in der Projektwoche, gemeinsames Musizieren anzubieten. Zudem bietet die Projektwoche für die Interessierten Mitglieder des Orchesters (sowie auch der Bläserklassen) eine intensivere und längere Probemöglichkeit.

Dabei werden ganz verschiedene Stücke geprobt, von festlichen Stücken bis hin zu modernen Liedern aus Pop- und Filmmusik. Primär steht im Vordergrund kurz vor den Sommerferien den wohlmöglichen ins Schulorchester wechselnden Sechtsklässlern eine Kostprobe zu bieten und sie schon direkt, trotz der Unterschiede an Erfahrung, ins “große” Orchester zu integrieren.

Geprobt wird im Musikraum Neubau, Raum 120, sodass nahegelegene Projekte, wie der Science Club (eine Etage tiefer) oder wir, die SoWieSo selbst, die Klänge der verschiedenen Instrumente hören können. Die einen erfeut es, eine musikalische Begleitung zu haben, andere widerrum kritisieren: Die Stücke wiederholten sich und das Zuhören werde auf Dauer langweilig, zumal die einen oder anderen schiefen Töne ebenfalls zu hören seien. Aber so ist das nunmal, wenn man Musik macht. Und ich finde es zeugt von Engagament seitens der beteiligten Schüler und Lehrkräfte das Angebot, bei deutlich größerer Auswahlmöglichkeit, zu nutzen.

Die Besucher des Tages der offenen Tür am Donnerstag haben zudem mehrfach die Möglichkeit das Orchester der Werratalschule zu hören. Frau Baaske und Frau Korngiebel sowie alle Mitglieder des Orchesters freuen sich auf ihr Erscheinen.

  • von Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.