Homeschooling? Wie waren die Aufgaben?

In den letzten 10 Wochen waren wir zuhause und ab und zu in der Schule. Die Aufgaben bekamen wir von den Lehrern über E-mail oder Moodle zugeschickt. Moodle ist eine App, auf der man Kurse für die jeweiligen Klassen erstellen konnte. In diesen Kursen wurden die Aufgaben von den Lehrern für uns Schüler veröffentlicht. Meistens stand ein Abgabedatum dabei und man musste sie über diese App abschicken. Manche Lehrer schickten uns die Aufgaben auch nur über E-mail.

Es waren abwechslungsreiche Aufgaben dabei, wie zum Beispiel ein Video zu drehen und unseren Tagesablauf zu zeigen. Die Anzahl von den Aufgaben war von Fach zu Fach unterschiedlich.

In manchen Fächern machten wir auch Videokonferenzen über Jitsi. Dort besprachen wir die Aufgaben und machten „Unterricht“. Alles in allem war es eine interessante Erfahrung und mal etwas anderes, aber ich denke wir alle freuen uns, wenn bald wieder richtiger Unterricht gemacht werden kann.

  • von Pauline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.