Das Radioprojekt geht in die zweite Runde

 

Im letz­ten Jahr gab es zum ers­ten Mal das Radio­pro­jekt an un­serer Schu­le, wel­ches sehr be­geis­tert ange­nommen wurde. Die­ses Jahr ist es wieder am Start, zu­sam­men mit den Schü­lern bie­ten Frau Wolf und Herr Linß ein ab­wechs­lungs­reiches Radio, mit vie­len neuen Ideen.

Die­ses Pro­jekt fin­det von der ersten bis zur fünf­ten Stunde statt. Normal war die Teil­nehmer­zahl für das Radio auf 20 Schüler begrenzt, je­doch be­stand ein so gro­ßes Inte­resse, dass die bei­den Lehr­kräfte die Teil­nehmer­zahl auf 25 Schüler er­höhten. Außer­dem sollte dieses Pro­jekt erst ab Klasse 8 ange­boten werden, doch ein Schüler aus der 7R hat es ins Team ge­schafft. Die ältes­ten Schüler des Pro­jekts kommen aus der Jahr­gangs­stufe 9. Das Projekt glie­dert sich in ver­schie­dene Auf­gaben­bereiche, bei­spiels­weise die der Musik­beauf­tragten, der Sport­journa­listen und viele weitere. Wir befrag­ten die Schüler, welche schon im letzten Jahr an dem Pro­jekt teil­genom­men haben, ob sich etwas ver­ändert hätte. Sie waren der Mei­nung, dass sich nicht beson­ders viel ver­ändert hätte, nur die Radio­sen­dung am Mor­gen wäre neu und sie erzähl­ten uns, dass sie nun auch über regio­nale Sachen, wie zum Bei­spiel Kir­mes oder Neuig­keiten der WTS berich­ten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.