Die Jungs-AG bei Herrn Ewald

Viele haben bestimmt schon von dem Diakon Richard Ewald etwas gehört, er ist oft an unserer Schule und bot sogar schon mal eine Theater-AG an. Nun aber bietet er die Jungs-AG an. Der Name der AG wirft erst einmal viele Fragen auf. Was macht man dort alles? Woher kam die Idee? Lest gerne weiter und erfahrt es!

In der Jungs-AG werden sehr viele Spiele gespielt. Zum Beispiel waren sie bereits draußen unterwegs um zu geocachen. Dazu haben sie zur Weihnachtszeit im Seniorenheim Plätzchen gebacken. Aber auch einen lehrenden Effekt hat dieses Format. Die Jungs lernen, was einen Mann ausmacht, was typisch für Jungs ist und brechen Klischees auf. Gerade für die Jungs in den Klassen 5-6, welche gerade in die Pubertät kommen, ist es sehr wichtig, sich über sich selbst bewusst zu werden.

Bis jetzt sind die Jungs sehr begeistert von der AG und es macht ihnen sehr viel Spaß, denn Herr Ewald hat bis jetzt nur positive Rückmeldungen erhalten. Herrn Ewald kam auf diese Idee, als er gesehen hat, dass es schon eine ähnliche AG, nämlich die Mädchen AG gibt. Ein paar Jungs sprachen ihn darauf an, ob es nicht auch so eine ähnliche AG auch für Jungs geben könnte. Herr Ewald bewies Engagement und übernahm die Leitung der AG.

Er würde gerne auch noch andere AGs anbieten, denn er habe verschiedenste Ideen für noch mehr Arbeitsgemeinschaften, welche den Schülern:innen gefallen könnten. Aber dies sei noch nicht spruchreif und noch am Entstehen. Dieses Format will er sehr gerne weiterführen, da es ihm auch viel Freude bereitet. Er hofft, dass weiterhin viele Jungs den Weg zu seiner AG finden.

  • von Alicia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.