Enner,…

Vom 13. bis 20.10. war dieses Jahr das geliebte Lullusfest. Wie jedes Jahr startete es am Sonntag mit dem Lollslauf. Dazu schrieb Alina bereits einen Bericht. Am Montag war der Lollsumzug. Viele Schüler aus Hersfeld schauten zu.

Doch jetzt zum Lullusfest. Dieses Jahr gab es gemischte Fahrgeschäfte für groß und klein. Für die kleineren Kinder gab es einen kleinen Autoscooter, den “fliegenden Teppich” und ein Kinderkarussel. Für die Größeren gab es etwas mehr Auswahl. Es gab ein Drei-Etagen-Spaßhaus, eine eine Geisterbahn, die ziemlich erschreckend war, einen großen Autoscooter, die schnelle Berg&Tal-Bahn, den verrückten Hexentanz und den Predator (lange Überkopffahrt), die Schleuder und natürlich das 80 Meter hohe Kettenkarussel waren eher was für Mutigere. Alle Fahrgeschäfte kosteten mindestens 3 Euro.

Natürlich gab es auch jede Menge Losbuden, Dosenwerfen und Essgeschäfte, z.B. Fisch, Fruchtspieße, heiße Maronen und viel, viel mehr. Nicht zu vergessen ist das schöne Lullusfeuer. Viele Gäste sammeln vorher Kastanien und werfen sie dann hinein.

– geschrieben von Pauline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.